Kompakter Onlinekurs 

Erstellen eines

COVID-19 Präventionskonzeptes

 Intensivkurs, e-learning


Das Original


Das Original in gewohnter Qualität

Kurszugang bis mind. 31.12.2021

Ihr Kurszugang bleibt bis mindestens 31. Dezember 2021 bestehen. Sie können in diesem Zeitraum so oft Sie wünschen auf den Onlinekurs zugreifen.

Updates inkludiert

Bei Änderungen der gesetzlichen Vorgaben aktualisieren wir das Rechtsmodul und stellen Ihnen dieses kostenfrei zur Verfügung.

Zeitunabhängig

Der Kurs findet dann statt wenn Sie Zeit dafür haben. Sie bleiben dadurch völlig flexibel und absolvieren den Kurs dann, wenn Sie Zeit dafür haben.

Ortsunabhängig

Der Kurs findet dort statt wo Sie sich befinden. Sie können sich ortsunabhängig auf Ihrem Computer, Smartphone oder Tablet anmelden und loslegen.


Logo Competence Center Event Safety Management Wiener Rotes Kreuz

Dieser Onlinekurs wurde von siflux - Crowd Safety Management in Zusammenarbeit mit dem Competence Center Event Safety Management (Wiener Rotes Kreuz) entwickelt.

Erstellen eines COVID-19 Präventionskonzeptes

Das Erstellen eines COVID-19 Präventionskonzeptes stellt die handelnden Personen vor viele Herausforderungen:

Wie ist der Aufbau eines derartigen Konzeptes?

Wie funktioniert eine Risikoanalyse?

Wie kann diese transparent dargestellt werden?

Welche Maßnahmen machen aus infektiologischer Sichtweise Sinn?

Welche Maßnahmen müssen umgesetzt werden?

Wie können Maßnahmen dargestellt werden?

Uvm.


In diesem Onlinekurs erfahren Sie die wesentlichen Inhalte die Sie benötigen, um Ihr individuelles COVID-19 Präventionskonzept, basierend auf einer Risikoanalyse, erstellen zu können.


Angefangen von den Grundlagen der Infektiologie über die gesetzlichen Vorgaben (Epidemiegesetz, COVID-19 Maßnahmengesetz, COVID-19 Verordnungen) bis hin zur Durchführung einer Risikoanalyse (Risikobeurteilung) sowie der zugehörigen Risikobewältigung.


Darüber hinaus erhalten Sie eine Gefahrenliste, mit bereits über 100 identifizierte Gefahren und/oder Gefahrenorte sowie eine über 50seitige Vorlage für ein praxiserprobtes 

COVID-19 Präventionskonzept.

Sie können mit dem Onlinekurs jederzeit, unabhängig von Ort und Zeit, beginnen.

Klicken Sie einfach auf untenstehenden Button.

Achtung!


Aufgrund der mit der COVID-19-Öffnungsverordnung einhergehenden geringen gesetzlichen Anforderungen an ein COVID-19-Präventionskonzept (z.B. kein Mindestabstand, stark reduzierte Maskentragepflicht, etc.) ist dieser Onlinekurs nicht für jene Personen geeignet, die ausschließlich die gesetzlichen Erfordernisse und Vorgaben erfüllen möchten. 


Dieser Onlinekurs richtet sich an jene Personen, die an der weiteren Reduktion der Infektionsgefahr interessiert sind. Hierzu können Punkte wie Mindestabstand, Mund-Nasen-Schutz, etc. (unabhängig der gesetzlichen Erfordernisse) zielführende Maßnahmen sein und werden demnach in diesem Onlinekurs weiterhin behandelt.

Dieser Onlinekurs umfasst:

Modul 1: Grundlagen der Infektiologie

Modul 1 behandelt die grundlegende Wirkweise und Übertragungswege von SARS-CoV-2. Zudem werden die wichtigsten Definitionen und Begriffe erläutert. Modul 1 besteht aus einem Kapitel.

Modul 2: Rechtliche Grundlagen

Modul 2 behandelt die relevanten rechtlichen Themen und besteht aus 3 Kapitel (Allgemeine Grundlagen, Epidemiegesetz & COVID-19 Maßnahmengesetz, COVID-19 Verordnung).

Modul 3: Von der Risikoanalyse zum COVID-19 Präventionskonzept

In diesem Modul erfahren Sie die wesentlichen Punkte um Ihr individuelles Präventionskonzept erstellen zu können. Modul 3 besteht aus 6 Kapitel.

Kapitel 1: Theoretische Grundlagen

Kapitel 1 behandelt die theoretischen Grundlagen des Risikomangementprozesses: Festlegen der Rahmenbedingungen, Risikoidentifikation, Risikoanalyse, Risikobewertung und Risikobewältigung.

Kapitel 2: Die Rahmenbedingungen

In Kapitel 2 erfahren Sie, wie Sie die Rahmenbedingungen festlegen, wie die Klassifizierung hinsichtlich Eintrittswahrscheinlichkeit und Auswirkung gelingt und wie Sie Grenzwerte definieren. Darüber hinaus werden Ihnen praxiserprobte Ziele sowie Klassifizierungsskalen vorgestellt.

Kapitel 3: Die Risikoidentifikation

In diesem Kapitel erlernen Sie, wie Sie Gefahren identifizieren, wie Sie diese kategorisieren und wie Sie mit der bereitgestellten Gefahrenliste (mit bereits über 100 identifizierten Gefahren und/oder Gefahrenorte) rasch und effizient arbeiten können.

Kapitel 4: Die Risikoanalyse und -bewertung

In Kapitel 4 erfahren Sie, wie Sie den identifizierten Gefahren eine Eintrittswahrscheinlichkeit und Auswirkung zuordnen können, wie Sie die Risikohöhe ermitteln und wie Sie erkennen, ob ein Risiko als akzeptabel gilt oder nicht.

Kapitel 5: Die Risikobewältigung

In Kapitel 5 lernen Sie, wie Sie die Risikohöhe via Maßnahmen reduzieren und wie Sie diesen Vorgang transparent darstellen können.

Kapitel 6: Arbeiten mit der Vorlage für ein COVID-19 Präventionskonzept

In Kapitel 6 erfahren Sie, wie Sie rasch und effizient mit dem bereitgestellten, über 50seitigen, Musterkonzept für ein COVID-19 Präventionskonzept arbeiten können.

Downloadportal

Im Downloadportal finden Sie u.A. die 50seitige Vorlage für ein Präventionskonzept und die vorbereitete Gefahrenliste für ein schnelles und effizientes Arbeiten.

Teilnahmebestätigung

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung vom Competence Center Event Safety Management des Wiener Roten Kreuz.

AbsolventInnen des Kurses

  • kennen die Grundlagen der Infektiologie,
  • kennen die rechtichen Rahmenbedingungen,
  • kennen die systematische Vorgehensweise im Zuge des Risikomanagementprozesses,
  • wissen, welche Klassifizierungsskalen für welche Eintrittswahrscheinlichkeit herangezogen werden können,
  • können Risikohöhen ermitteln,
  • können diese bewerten,
  • können die Risikobewältigung transparent darstellen und
  • erhalten eine Teilnahmebestätigung - ausgestellt vom Competence Center Event Safety Management vom Wiener Roten Kreuz

Achtung!


Aufgrund der mit der COVID-19-Öffnungsverordnung einhergehenden geringen gesetzlichen Anforderungen an ein COVID-19-Präventionskonzept (z.B. kein Mindestabstand, stark reduzierte Maskentragepflicht, etc.) ist dieser Onlinekurs nicht für jene Personen geeignet, die ausschließlich die gesetzlichen Erfordernisse und Vorgaben erfüllen möchten. 


Dieser Onlinekurs richtet sich an jene Personen, die an der weiteren Reduktion der Infektionsgefahr interessiert sind. Hierzu können Punkte wie Mindestabstand, Mund-Nasen-Schutz, etc. (unabhängig der gesetzlichen Erfordernisse) zielführende Maßnahmen sein und werden demnach in diesem Onlinekurs weiterhin behandelt.

Kursvortragender Modul 1

Dr. Florian Heger

Dr. Florian Heger ist interimistischer Leiter der Abteilung für Bakteriologie am Zentrum für anthropogene Infektionen bei der Österreichischen Agentur für Gesundheit- und Ernährungssicherheit (AGES).

Kursvortragender Modul 2

Dr. Klaus Vögl

Dr. Klaus Vögl war Geschäftsführer der Fachgruppe der Freizeit- und Sportbetriebe in der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien. Als langjähriger Experte in verschiedenen Rechtsbereichen hat er Lehraufträge an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen.



Kursvortragender Modul 3

Martin Bardy MA, BEd, BA, MBA

Martin Bardy verfasste bereits zahlreiche COVID-19-Präventionskonzepte für Einkaufszentren, Messen, Seilbahnen, Betriebe, Veranstaltungen,  Gastronomie, etc.). 

Er ist Mitautor der "Mustervorlage COVID-19-Präventionskonzept" vom Roten Kreuz sowie der "Mustercheckliste für zuständige Behörden zur Analyse eines vorliegenden COVID-19-Präventionskonzeptes".

Jederzeit - wo immer Sie möchten

Dieser Onlinekurs ist so konzipiert, dass Sie orts- und zeitunabhängig darauf zugreifen können. Sie müssen auf keinen bestimmten Zeitpunkt warten sondern benötigen lediglich eine Internetverbindung, einen aktuellen Webbrowser und die Möglichkeit der Tonausgabe (Kopfhörer/Lautsprecher). Sie können die einzelnen Module starten, unterbrechen und jederzeit zu einem späteren Zeitpunkt wieder fortfahren.

Sie möchten sich die Lernvideos öfters ansehen? Kein Problem. Sie können sich die einzelnen Kursvideos so oft ansehen wie Sie wünschen. Der Kurszugang bleibt mindestens bis 31. Dezember 2021 aufrecht. 

Ebenso erhalten Sie alle Updatevideos kostenlos zur Verfügung gestellt.

10 Kapitel - 1 Preis


Der Kurszugang kostet einmalig € 349,- exkl. MwSt. Der Preis inkl. MwSt. beträgt € 418,80.

Der Kurszugang bleibt zumindest bis zum 31. Dezember 2021 bestehen. Das bedeutet, Sie können innerhalb dieses Zeitraumes beliebig oft auf Ihren Onlinekurs zugreifen (inkl. sämtlicher Updatevideos).

Achtung!


Aufgrund der mit der COVID-19-Öffnungsverordnung einhergehenden geringen gesetzlichen Anforderungen an ein COVID-19-Präventionskonzept (z.B. kein Mindestabstand, stark reduzierte Maskentragepflicht, etc.) ist dieser Onlinekurs nicht für jene Personen geeignet, die ausschließlich die gesetzlichen Erfordernisse und Vorgaben erfüllen möchten. 


Dieser Onlinekurs richtet sich an jene Personen, die an der weiteren Reduktion der Infektionsgefahr interessiert sind. Hierzu können Punkte wie Mindestabstand, Mund-Nasen-Schutz, etc. (unabhängig der gesetzlichen Erfordernisse) zielführende Maßnahmen sein und werden demnach in diesem Onlinekurs weiterhin behandelt.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert der Kurs?

Wie melde ich mich an?

Kann ich den Kurs auch öfters besuchen?

Wo findet der Kurs statt?

Benötige ich eine spezielle technische Ausrüstung?

Erhalte ich eine Teilnahmebestätigung?

Wie viel kostet der Kurs?

Muss ich alle Module auf einmal machen?

Wann findet der Kurs statt?

Erhalte ich Lernunterlagen?

Erhalte ich eine Rechnung?

Ich möchte mehrere Kurse buchen. Wie funktioniert das?

Copyright by siflux - Crowd Safety Management - Martin Bardy MA, BEd, BA, MBA

>