Speaker beim 4. Symposium für Veranstaltungssicherheit

  • Home
  • /
  • siflux Blog
  • /
  • Speaker beim 4. Symposium für Veranstaltungssicherheit

Beim 4. Symposium für Veranstaltungssicherheit durfte Martin Bardy gleich zwei Mal die Bühne betreten.


Das 1. Mal in seiner Funktion als Sicherheitsbeauftragter des Electric Love Festivals und der gemeinsamen Präsentation der Veranstaltung als „Best Practice“ hinsichtlich der Sicherheitskonzeption, -planung und -umsetzung.


Das 2. Mal zur Präsentation der ÖNORM EN 13200 und wie diese Norm(enreihe) bei Veranstaltungen angewandt werden kann.


Nachbericht der Wirtschaftskammer

Nachbericht von eventfex

Martin Bardy ist Experte für Sicherheit bei Veranstaltungen. Sicherheitskonzept. Crowd Management. Räumungskonzept

Über den Autor

Martin Bardy MA, BEd, BA, MBA ist Geschäftsführer von siflux - Crowd Safety Management. Er arbeitet tagtäglich für die Sicherheit bei Veranstaltungen. Seine Spezialgebiete sind das Verfassen von Sicherheitskonzepte, Räumungskonzepte, Notfallpläne und Crowd Management Pläne.


2020 und 2021 gewann er den Austrian Event Award für das jeweils beste Sicherheitskonzept.


Er betreut Veranstaltungen in der Größenordnung von 150 bis 200.000 Personen in den unterschiedlichsten Eventbereichen (Musikfestivals, Brauchtumsveranstaltungen, Firmenveranstaltungen, Kongresse, Sportveranstaltungen, etc.).


Er ist externer Lektor an Fachhochschulen und Universitäten zu den Themen "Sicherheit bei Veranstaltungen" und "Crowd Management".


Martin Bardy studierte Crowd Safety Management an der Buckinghamshire University in der Nähe von London. Er graduierte mit der höchsten Auszeichnung "First-class honours" als Jahrgangsbester. Weitere Studien ("Sport- und Eventmanagement", "Wirtschafts- und Organisationspsychologie") runden sein Profil ab.

Entdecken Sie weitere Beiträge:

COVID-19 Präventionskonzept – Vorlage für Ihre Veranstaltung
Austrian Event Award 2021 – Wir haben (wieder) gewonnen!
Was ist Crowd Management?
Austrian Event Award 2020 – Wir haben gewonnen!
Veranstaltungssicherheit kostet Geld – Unsicherheit kann noch viel teurer kommen
Ein beachtenswerter Punkt der 6. COVID-LV-Novelle
>